Ende August  2017 durchschnittlich 167.000 im Monat/ 13,5 % der Berechtigten im VRR
Im Vergleich zur Entwicklung in den Vorjahren ist der Absatz 2017 allerdings „nur noch leicht angestiegen“

 

Etwa 13.000 „Sozialtickets“ bei 91.000 Berechtigten in Düsseldorf 2014 (Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Soziales am 30.09.2015)

 

Evaluation des „Sozialtickets“ im Landtag NRW


Flüchtlinge Mitnehmen – Aktion in Bochum, Duisburg, Essen 


Stellungnahme zum Sozialticket im Landtag NRW, Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr am 1.7.2014 der Initiative für ein Sozialticket in Düsseldorf


Bericht zum Sozialticket des Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (Modelle in NRW) vom 30.6.2014

Inanspruchnahme der Landesförderung durch den VRR zur Finanzierung seines „SozialTickets“ 2011-2013

„Sozialticket“ für 29,90 im gesammten VRR wird weitergeführt. Ab 1.1.2013 Regeltarif. Pressemitteilung des VRR


Studie von Prof. Dr. Thomas Münch, Thomas Wagner u.a. von der Fachhochschule Düsseldorf zeigt großen Veränderungsbedarf beim „VRR-Sozialticket“. Die Nutzerquote ist völlig unzureichend.

 

Flugblatt/ Stellungnahme der Sozialticketinitiativen NRW

Stellungnahme Initiative Niederrhein

Pressemitteilung der Initiative Düsseldorf

Pressemitteilung: GRÜNE begrüßen Einführung des Sozialtickets zum 1.6.2011 im VRR 

Einzelheiten zum 2010 geplanten VRR-Sozialticket (Koalitionsvereinbarung zwischen der CDU-Fraktion in der Verbandsversammlung des ZV VRR und der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN in der Verbandsversammlung des ZV VRR vom 28.01.2010)

 

Mobilität ist Teilhabe – Erkenntnisse aus der Mobilitätsforschung (Dr. Herbert Kemming, ILS) -5.12.12

 

»Bürgerticket zum Nulltarif« in Zukunftsfähiges Hamburg. Eine Studie des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie
Herausgegeben von BUND Hamburg, Diakonie Hamburg und Zukunftsrat Hamburg

 

Zur Finanzierbarkeit von Sozialtickets im öffentlichen Personennahverkehr
Kritische Auswertung der (kommunalen) Studien für Hannover, Dresden und Köln
Studie im Auftrag der Bundestagsfraktion DIE LINKE. 2009

 

Umfrage zu einem Sozialticket des Initiativkreis Armut in Düsseldorf

Anträge der Düsseldorfer Ratsfraktionen zu einem Sozialticket (Haushaltsberatungen für 2009)

Anträge Bündnis 90/ die Grünen 2005, 2000, 1999

Antrag Linksfraktion

 

Anträge Bündnis 90/ Die Grünen NRW-Sozialticket einführen … und SPD Mobilität für alle – Sozialticket … im Landtag NRW 2008

 

Aktion Freifahrt im VRR/ Fleyer A5

Aktion Freifahrt/ Roter Punkt in Düsseldorf

Forderung der Diakonie Düsseldorf nach einem Sozialticket

 

Sozialtickets und Initiativen in anderen Städten:

Ratschlag Sozialticket mit Materialien und Links zu Sozialticket-Initiativen in NRW und bundesweit

Sozialticket Dortmund und Infos und Forderungen des Dortmunder Sozialforums

Sozialforum Bochum – Sozialticket für Bochum

Sozialticket im VRS

Infos zu KölnPass und KölnPass-Ticket

Bonn-Ausweis

Solidarische Initiative für die Einführung eines VRR-Sozialtickets in Wuppertal

Münsterpass-Ticket

Sozialticket Unna

Sozialticket in Aachen und Düren

Sozialticket Bielefeld

Sozialticket Siegen und Olpe

Sozialticket Bremen

Sozialausweis Ingelheim

Sozialpass Landkreis Harz

Sozialticket Berlin / Berlin-Ticket S

Sozialticket München

Sozialticket Augsburg

Forderung: Sozialticket Freiburg

Bündnis Sozialticket Nürnberg-Fürth-Erlangen

Initiative Sozialticket Kassel

 

Eine (weitere) Sammlung bundesweiter Modelle und Initiativen
hat das Bündniss Sozialticket Leibzig zusammengestellt

 

Einen Überblick über Sozialticketinitiativen und Modelle gibt eine Broschüre der Linken

 

Hasselt (Belgien) mit Bussystem zum Nulltarif

Templin mit fahrscheinfreiem Busfahren